Bilddurchmesser

Der Bilddurchmesser ist besonders für die Astrofotografie ein bedeutender Faktor. Der Bilddurchmesser macht eine Aussage über die Eigenvergrößerung das Teleskops. Die Größe des von dem Teleskopobjektiv erzeugte Bild des Himmelsobjektes ist abhängig von der Größe des Objektes, beziehungsweise von seinem Winkeldurchmesser klein w und der Brennweite F des Objektives. Der Bilddurchmesser B (in mm) kann man mit folgender Formel berechnen: B=0,0175*w*F. Ein Teleskop mit einer Brennweite von 1000mm bildet ein Objekt mit einem Winkeldurchmesser von 1° in einer Größe von 17,5mm ab. Der Mond mit einem Durchmesser von etwa einem halben Grad wird in einem solchen Teleskop mit einer Größe von 8,75mm abgebildet. In einem Teleskop mit doppelter Brennweite ist der Mond doppelt so groß.